Deminimis Förderung
Informationen zur Deminimis-Beihilfe im Güterkraftverkehr: Kauf, Miete und Leasing, Ersatzbeschaffung von lärm- bzw. geräuscharmen Reifen, rollwiderstandsoptimierten Reifen







Deminimis: Was wird gefördert?

De Minimis Maßnahmenkatalog 2018
Deminimis-Förderung von Kauf, Miete und Leasing, Ersatzbeschaffung von lärm- beziehungsweise geräuscharmen Reifen und beziehungsweise oder rollwiderstandsoptimierten Reifen

Zu den Änderungen der De-Minimis-Förderung für Winterreifen ab 2018 lesen Sie unten

Über die Deminimis-Beihilfen werden im Rahmen des Deminimis Maßnahmenkatalogs der Kauf, die Miete und das Leasing, die Ersatzbeschaffung von lärm- bzw. geräuscharmen Reifen und beziehungsweise oder rollwiderstandsoptimierten Reifen gefördert.

„Förderfähig sind sowohl neue als auch gebrauchte Reifen, die hinsichtlich Geräuschentwicklung und Rollwiderstand optimiert sind und die die Grenzwerte der geltenden EU-Richtlinie übererfüllen.“

Beispiele für diese durch die Deminimis-Beihilfen geförderten Maßnahmen:

Kauf, Miete und Leasing, Ersatzbeschaffung von

De-Minimis Reifenförderung: Winterreifen Bergpiktogramm mit Schneeflocke / 3PMSF

Ab dem 1. Januar 2018 treten neue Gesetze über die Ausrüstung von Lastwagen (LKW) und anderen schweren Nutzfahrzeugen in Kraft.
Alle Fahrzeuge, LKW, Busse, Transporter, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen müssen ab dem 1. Januar 2018 an den Antriebsachsen mit Winterreifen ausgerüstet sein. Als Winterreifen im Sinne der Gesetzgebung gelten ab dem 1. Januar 2018 nur noch solche mit der Kennzeichnung Bergpiktogramm mit Schneeflocke / 3PMSF (= 3 Peak Mountain Snow Flake):
Bergpiktogramm mit Schneeflocke
Winterreifen und Ganzjahresreifen mit der Kennzeichnung M+S, MS, oder M/S mit einem Herstellungsdatum ab dem 01. Januar 2018 gelten nicht mehr als zulässige Winterreifen im Sinne dieser Verordnung.

Hier klicken: Einfaches Diagramm zur Deminimis Förderung von Reifen in der Förderperiode 2018

De-Minimis Reifenförderung: Auswirkungen der neuen Gesetzeslage bei Winterreifen

Grundsätzlich erfolgt die Deminimis-Förderung durch die Bezuschussung von überobligatorischen Maßnahmen. Da Antriebsachsen von schweren Nutzfahrzeugen ab dem 1. Januar 2018 mit Winterreifen mit der Kennzeichnung Bergpiktogramm mit Schneeflocke / 3PMSF ausgerüstet sein müssen, kann die Anschaffung und Anbringung solcher (Winter-)Reifen auf den Antriebsachsen zukünftig nur noch unter Umweltgesichtspunkten - Schallwelle und Energieeffizienz - im Rahmen des Deminimis-Programms gefördert werden. Auf den anderen Achsen sind diese Winterreifen mit der Kennzeichnung Bergpiktogramm mit Schneeflocke / 3PMSF nicht vorgeschrieben, im Sinne der De-Minimis-Förderung somit überobligatorisch und können weiterhin gemäß Fördermaßnahme 1.3 des Deminimis Maßnahmenkatalogs mit 80% der Anschaffungskosten bezuschusst werden.

Winterreifen und Ganzjahresreifen mit der Kennzeichnung M+S, MS, oder M/S die bis zum 31.12.2017 hergestellt wurden, können entsprechend auf allen Nichtantriebsachsen gemäß der Fördermaßnahme 1.3 des Deminimis Maßnahmenkatalogs mit 80% der Anschaffungskosten bezuschusst werden. Auf Antriebsachsen sind diese Winterreifen und Ganzjahresreifen mit der Kennzeichnung M+S, MS, oder M/S die bis zum 31.12.2017 hergestellt wurden nur noch gemäß Fördermaßnahme 1.9 des Deminimis Maßnahmenkatalogs in Abhängigkeit der ausgewiesenen Schallwellen und des Energieeffizienzlabels förderfähig.

Winterreifen und Ganzjahresreifen mit der Kennzeichnung M+S, MS, oder M/S die ab dem 1. Januar 2018 hergestellt wurden gelten nicht mehr als Winterreifen und sind damit ausschließlich gemäß Fördermaßnahme 1.9 des Deminimis Maßnahmenkatalogs in Abhängigkeit der ausgewiesenen Schallwellen und des Energieeffizienzlabels förderfähig.

Hier klicken: Einfaches Diagramm zur Deminimis Förderung von Reifen in der Förderperiode 2018

De Minimis Förderung für Montagekosten von Reifen

Montagekosten für Winterreifen, Ganzjahresreifen oder Sommerreifen die über das Deminmis-Förderprogramm bezuschusst werden, sind ebenfalls förderfähig, wenn sie auf der Rechnung der Reifen aufgeführt sind.

Zurück zum Deminimis Maßnahmenkatalog - Was wird gefördert?

oder lesen Sie weiter im nächsten Kapitel des De Minimis Maßnahmenkatalogs über die Deminimis-Förderung von Maßnahmen zur Vermeidung von Diebstählen
oder springen Sie zurück zum vorangehenden Kapitel über überobligatorischen Maßnahmen am Fahrzeug zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs

 

n e u i g k e i t e n

Deminimis Newsletter

De-Minimis Newsletter kostenlos abonnieren

2.02.2018:
De-Minimis Antragsunterlagen 2018 sind online
23.12.2017
Deminimis 2018: Änderungen bei der Förderung von Reifen
14.12.2017
Deminimis 2018: Parkplatzgebühren werden gefördert




Start
Was Deminimis fördert
Deminimis-Maßnahmen zur Effizienzsteigerung
Fahrzeugbezogene Deminimis-Maßnahmen
Personenbezogene Deminimis-Maßnahmen
Wie funktioniert die Deminimis-Förderung

Wie berechnet man die Deminimis-Förderung

Deminimis-FAQ / Deminimis-Glossar
Deminimis Glossar/FAQ Inhalt
Deminimis Abrechnungsbescheid
Deminimis Antrag
Deminimis Antragsfrist
Deminimis Maßnahme: Arbeitsschutzkleidung
Deminimis Budgetverfahren
Eigenkapitalnachweis für den gewerblichen Güterkraftverkehr
Erlaubnis für den gewerblichen Güterverkehr
EU-Lizenz
Deminimis Förderperiode
Deminimis Fördertopfverfahren
Gemeinschaftslizenz
Gewerblicher Güterkraftverkehr
Deminimis Haltereigenschaft
Kabotage
Längerfristige Verträge
Deminimis bei Mietkaufvertrag
Deminimis Definition Schweres Nutzfahrzeug
Deminimis Maßnahme Sicherheitsbekleidung
Deminimis Unternehmensbezogener Förderhöchstbetrag
Deminimis Verwendungsnachweis
Werkverkehr
Deminimis Zulassung zum Stichtag
Deminimis Zuwendungsbescheid

impressum

web engineering by abagonia