Deminimis Förderung
Informationen zur Deminimis-Beihilfe im Güterkraftverkehr







Das Deminimis Glossar: Bemessungsgrundlage

Bemessungsgrundlage: Übersicht




Deminimis 2019 Foerdermittelservice

Bei den Deminimis-Fördermitteln für den Güterkraftverkehr handelt es sich um nicht rückzahlbare Zuschüsse im Wege der Anteilsfinanzierung. Das heißt, das Transportunternehmen oder die Spedition erhält einen Anteil der entstandenen Aufwendungen für Deminimis Maßnahmen zur Effiziensteigerung, fahrzeugbezogenen Deminimis-Maßnahmen oder personenbezogenen De-Minimis-Maßnahmen zurück. Dieser Anteil beträgt 80% der Bemessungsgrundlage. Dabei ist die Umsatzsteuer grundsätzlich niemals Teil der Bemessungsgrundlage. Die Bemessungsgrundlage geht also immer von Nettoausgaben aus.

Diese Bemessungsgrundlage kann zum Beispiel der Nettokaufpreis für eine Kühltrennwand sein. Oder aber ein zuvor aufgrund von Parametern, die die Lärmession und die Effizienz betreffen, errechneter Wert beim Kauf von Reifen.

Bemessungsgrundlage: Ausgangspunkt für die Berechnung der Auszahlung

Ausgehend von der Bemessungsgrundlage erhält das Transportunternehmen oder die Spedition 80% als nicht rückzahlbaren Zuschuss erstattet.


Beispiel: Die Spedition Schmitz Transporte GmbH & Co. KG schafft für ihre Fahrer überobligatorische Arbeitskleidung und Sicherheitsausstattung zum Preis von insgesamt 2.380 Euro netto an. Die Bemessungsgrundlage bei der Anschaffung der überobligatorischen Arbeitskleidung und Sicherheitsausstattung als personenbezogene De-Minimis-Maßnahmen beträgt 100% der Netto-Anschaffungskosten. Die Bemessungsgrundlage für die Anschaffung der überobligatorische Arbeitskleidung und Sicherheitsausstattung berechnet sich somit wie folgt: 2.380 Euro abzüglich 19% Umsatzsteuer = 2.380 Euro abzüglich 380 Euro = 2.000 Euro = Nettoanschaffungskosten für die überobligatorische Arbeitskleidung und Sicherheitsausstattung = Bemessungsgrundlage.


Von der Bemessungsgrundlage in Höhe von 2.000 Euro werden 80% ausgezahlt. Somit erhält das Transportunternehmen oder die Spedition bei form- und fristgerechter Einreichung des Deminimis Verwendungsnachweises einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 80% von 2.000 Euro = 1.600 Euro.



Bemessungsgrundlage: Muss die Bemessungsgrundlage selber berechnet werden?

Im Verwendungsnachweis müssen nur die Nettoausgaben der Deminimis Maßnahmen zur Effiziensteigerung, der fahrzeugbezogenen Deminimis-Maßnahmen oder der personenbezogenen De-Minimis-Maßnahmen angegeben werden. Insbesondere bei der Deminimis-Förderung von Reifen weicht die Bemessungsgrundlage aber abhängig von der gewählten Reifenart sehr stark ab. Auch werden einige Reifen gar nicht gefördert. Hier macht es also Sinn im Vorfeld zu berechnen, wie hoch die jeweilige Bemessungsgrundlage ist: So können zunächst teurer erscheinende Reifen durch die günstigere Bemessungsgrundlage im Nachhinein preiswerter als vermeintlich billigere Reifen sein.

Kann sich die Bemessungsgrundlage ändern?

Prinzipiell ist die Bemessungsgrundlage ein ideales Steuerungsinstrument um bestimmte Deminimis-Maßnahmen zu fördern oder andere Deminimis-Maßnahmen unattraktiver zu machen, ohne sie ganz aus dem Deminimis-Maßnahmenkatalog zu streichen. So wurden bis 2017 Reifen mit M+S Kennzeichnung, die auf Nichtantriebsachen montiert wurden, als fahrzeugbezogene Deminimis-Maßnahme gemäß Punkt 1.3 der Deminimis-Richtlinie gefördert: Diese Reifen erhöhten die Sicherheit. Die Bemessungsgrundlage betrug 80% der Nettoausgaben für die Reifen.

Seit der Deminimis Förderperiode 2018 gilt dies nur noch für M+S gekennzeichnete Reifen, die bis zum 31.12.2017 hergestellt wurden. Alle anderen Reifen mit M+S-Kennzeichnung werden nun im Hinblick auf die Verbesserung der Umwelt gefördert. Hierzu wird anhand der Energieeffizienzklasse und der Lärmschutzklasse ein Wert als Bemessungsgrundlage ermittelt. Diese Bemessungsgrundlage liegt in der Regel unterhalb der vorherigen Bemessungsgrundlage von 80%. Ziel dieser Änderung der Bemessungsgrundlage: Die Förderung der neuen Reifen mit dem Schneeflockesymbol.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Deminimis-Glossar

Oder springen Sie zurück zum Kapitel Deminimis Förderung von Arbeitsschutzkleidung
oder lesen Sie weiter im nächsten Kapitel über den Deminimis Budgetverfahren.


Deminimis 2019 Foerdermittelservice

Ja, ich möchte mich unverbindlich und kostenlos über das De-Minimis-Rundum-Sorglos-Paket informieren lassen!

Klicken Sie hier um zum Kontaktformular zu gelangen

 

n e u i g k e i t e n

De Minimis 2019:
Immer gut informiert mit dem De-Minimis 2019-Newsletter

De Minimis 2019 Newsletter kostenlos abonnieren

13.12.2018
Deminimis Depesche: Warum gemietete Weihnachtssocken förderfähig sind - geleaste Schneemänner aber nicht
10.12.2018
Deminimis 2019: Neue Informationsseite zu Deminimis 2019 ist online
6.12.2018
Deminimis Depesche: Das Förderprogramm Weiterbildung des BAG








Start
Was Deminimis fördert
Deminimis-Maßnahmen zur Effizienzsteigerung
Fahrzeugbezogene Deminimis-Maßnahmen
Personenbezogene Deminimis-Maßnahmen
Wie funktioniert die Deminimis-Förderung

Wie berechnet man die Deminimis-Förderung

Deminimis-FAQ / Deminimis-Glossar
Deminimis Glossar/FAQ Inhalt
Deminimis Abrechnungsbescheid
Deminimis Antrag
Deminimis Antragsfrist
Deminimis Maßnahme: Arbeitsschutzkleidung
Deminimis Bemessungsgrundlage
Deminimis Budgetverfahren
Deminimis Durchführungsort
Eigenkapitalnachweis für den gewerblichen Güterkraftverkehr
Erlaubnis für den gewerblichen Güterverkehr
EU-Lizenz
Deminimis Förderperiode
Deminimis Fördertopfverfahren
Gemeinschaftslizenz
Gewerblicher Güterkraftverkehr
Deminimis Haltereigenschaft
Kabotage
Längerfristige Verträge
Deminimis bei Mietkaufvertrag
Deminimis Definition Schweres Nutzfahrzeug
Deminimis Maßnahme Sicherheitsbekleidung
Deminimis Unternehmensbezogener Förderhöchstbetrag
Deminimis Verbundunternehmen
Deminimis Verwendungsnachweis
Werkverkehr
Deminimis Zulassung zum Stichtag
Deminimis Zuwendungsbescheid

impressum

Datenschutzerklärung

web engineering by abagonia